FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Sie studieren oder arbeiten am Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden und möchten eine Forschungsreise antreten oder benötigen Hilfe bei der Durchführung einer Forschungsarbeit oder der Vermittlung von Forschungsergebnissen?

Dann sind Sie bei uns richtig! Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung Ihres Vorhabens. Von finanzieller Beihilfe, z. B. für Reise-, Verwaltungs-, Erhebungs-, Auswertungs- und Publikationskosten wissenschaftlicher Arbeiten – wir fördern Lehre, Forschung und Praxis.

 

Was wird gefördert?

 

Der IfK-Förderverein unterstützt das Institut für Kommunikationswissenschaft durch folgende Maßnahmen:

Anteilige Kostenübernahme für Forschungsvorhaben von Examenskandidatinnen und -kandidaten sowie junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie z. B.:

  • Interviewer
  • Codierung, Transkription
  • Druck und Porto für den Versand von Fragebögen
  • Begründete Anschaffung von Auswertungssoftware
  • Incentives

 

Konferenzteilnahmen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

  • Anteilige Übernahme von Reisekosten und Tagungsgebühren

 

Finanzierung von Lehrbeauftragten und Honorarprofessuren:

  • Finanzierung von Workshops oder Blockseminaren
  • Reisekostenzuschüsse

 

Unterstützung wissenschaftlicher Veröffentlichungen, wie z. B.:

  • Literaturbeschaffung
  • Verbesserung der technischen Ausstattung
  • Übernahme von Druck- oder Veröffentlichungskosten

 

Vermittlung von Forschungsergebnissen:

  • Organisation von Gastvorträgen mit hochrangigen Vertretern aus Medien und Politik
  • Organisation der Meet-the-Press-Veranstaltungen nach Gastvorträgen mit bekannten Journalisten für Studenten, Mitarbeiter und Fördervereinsmitglieder
  • Auszeichnung der besten Abschlussarbeiten mit Buch- bzw. Geldprämien im Rahmen des Praxisforums

 

Bewerbungsmodalitäten

 

Um die Förderung eigener Projekte zu beantragen, genügt ein informelles Schreiben an den Vorstand (IfK-Förderverein, Institut für Kommunikationswissenschaft, Technische Universität Dresden, 01062 Dresden, z. Hd. Joachim Hoof) mit Angabe der gewünschten Förderung und Begründung der Relevanz des Vorhabens.

Bedingung für die Auszahlung der Förderung ist die Einreichung eines kurzen schriftlichen Berichts über das geförderte Projekt (z. B. die besuchte Veranstaltung oder die durchgeführte Studie) und deren anschließende Veröffentlichung auf der Fördervereins-Website.